Lauwarmer Kartoffelsalat mit Sardinen

Die Vorweihnachtszeit lockt in Wien mit Versuchungen an jeder Ecke, angefangen bei Keksen, glasierten Bratäpfeln und gebrannten Mandeln bis zum ultrasüßen Punsch. Nicht dass wir diesen Versuchungen nachgeben, oh nein!, aber dennoch: die süßen Düfte liegen in der Luft und ziehen sich durch die Nase in die hintersten Hirnwindungen hinein (kennt ihr die Comics, wo Hunde einem Duft in der Luft nachschnüffeln? So ungefähr fühlt sich das an…). Um dem was Handfestes entgegenzusetzen, gibt’s heute ein richtig fischiges Rezept: Warmer Kartoffelsalat mit Sardinen und Fisolen. Da hat der Süß-Gusto keine Chance mehr!

Lauwarmer Kartoffelsalat mit Sardinen

  • Portionen: 2
  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

Das braucht ihr für zwei Portionen

  • 400 gr. Kartoffeln
  • 1 Dose Sardinen
  • 300 gr. Fisolen
  • Zitronensaft

Kartoffelsalat mit Sardinen und Fisolen

So wird’s gemacht

Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden – sie sollten nicht zu klein sein, ein Knolle ergibt 2-3 Stücke. In einen Topf mit Wasser geben, salzen und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und die Kartoffeln ca. 5 Minuten kochen. In der Zwischenzeit die Fisolen putzen und zwei Mal durchschneiden. (Wenn es schnell gehen soll, dann einfach Tiefkühl-Fisolen nehmen. Wir haben immer eine eiserne Reserve in unserem Tiefkühler). Die Fisolen zu den Kartoffeln geben und weitere 5 Minuten kochen. Nicht zu weich kochen, Kartoffeln und Fisolen sollten am Ende noch etwas Biss haben. Abgießen und auf Zimmertemperatur überkühlen lassen.

Jetzt zu den Sardinen: wie ihr wisst, lieben wir Sardinen, besonders gerne haben wir früher  Nuri-Nudeln gemacht. Aufgrund des Nuri-Engpasses haben wir uns aber auch mit Jamis angefreundet und kochen nun gerne Jamis-Nudeln. Die Sardinen haben eine wunderbare Ausgewogenheit von Schärfe, Fischigem und Öligem, ach! Für heute habe ich aber eine Urlaubssouvenirsardinendose verwendet, nämlich „Sardines au Citron“ der berühmten Manufaktur La belle-iloise, die ich in St. Malo in Frankreich entdeckt habe. Ein ganzes Geschäft nur mit Fischdosen, ein Traum!!

So, genug geschwärmt, mittlerweile müssten Kartoffeln und Fisolen Zimmertemperatur haben. Sardinen mit dem ganzen Öl in eine Schüssel geben und leicht zerdrücken. Einen Schuss Zitronensaft dazugeben, Kartoffeln und Fisolen dazu, alles verrühren und genießen!

Das Originalrezept stammt aus einem unserer Lieblingskochbücher, das wir euch nur wärmstens ans Herz legen können: Drei gute Dinge auf dem Teller: 180 genial einfache Rezepte aus dem River Cottage

**********
pro Portion ca. 330 kcal
**********

Hat dir das Rezept gefallen? Dann melde dich hier für unseren Newsletter an, und bekommst du regelmäßig neue Rezepte und Tipps für ein leichtes Leben in deine Mailbox.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Instagram