Kurkuma Risotto mit Hühnerstreifen

Es ist schon mehr als ein Jahr her, dass ich Eva Fischer bei einem Foodfotografie-Workshop kennengelernt habe. Ihre Rezepte und ihr unkomplizierter Zugang zum Kochen gefallen mir sehr, und ich folge ihrem Blog foodtastic auch schon lange. Dieser Tage ist sie im Netz und im Real Life fleißig unterwegs, um ihr Buch Life changing food – Das 21 Tage Programm vorzustellen.

Das Buch müssen wir uns noch besorgen, aber wir können euch ein Original-Rezept von Eva vorstellen, das uns beiden gut schmeckt: Kurkuma-Risotto mit Hühnerstreifen. Das Risotto beeindruckt durch die strahlende Farbe, die jeden noch so trüben Herbsttag gleich aufhellt. Ich habe es leichter gemacht und am Öl gespart, das Original-Rezept und Evas Bericht über den Fotoworkshop könnt ihr hier nachlesen.

Eva Fischer beim Food-Foto-Workshop
Eva Fischer beim Food-Foto-Workshop

Kurkuma Risotto mit Hühnerstreifen

  • Portionen: 2
  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

  • 300 gr. Hühnerbrüste
  • 140 gr. Risottoreis
  • 1 Gemüsesuppenwürfel
  • 1 unbehandelte Orange
  • 1 Zwiebel
  • ½ EL Kurkuma
  • ½ Bund Kerbel
  • 1 Eckerlkäse light
  • 2 TL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

 Kurkuma-Risotto mit Hühnerfleisch

 

So wird’s gemacht

Für die Gemüsebrühe Wasser zum Kochen bringen und Gemüsesuppenwürfel darin auflösen. Orange halbieren und mit einem Messer die Schale wegschneiden, so dass auch die weiße Außenschale abgetrennt wird. Nun entlang der weißen Trennwände bis zur Mitte der Orange schneiden und so das Fruchtfleisch der einzelnen Orangenspalten von der Haut trennen, damit man einzelne Filetstücke ohne Haut erhält. Einzelne Filetstücke auf die Seite geben und restliches Orangenfleisch mit der Hand in eine Schüssel auspressen.

Zwiebel schälen und fein hacken. 1 TL Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel darin glasig dünsten. Reis hinzugeben und kurz glasig dünsten. Das Ganze mit Weißwein oder Wasser sowie dem gepressten Orangensaft ablöschen. Mit Kurkuma, Salz und Pfeffer würzen. Etwa 1-2 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit nahezu verkocht ist. Dabei mehrmals umrühren, damit das Risotto schön cremig wird. Anschließend nach und nach einen Teil der Gemüsebrühe hinzugießen, bis der Reis die gewünschte Konsistenz erreicht hat (etwa 25-30 Minuten).

In der Zwischenzeit Kerbel waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Hühnerbrüste waschen, trockentupfen und in feine Scheiben schneiden. 1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Hühnerbruststücke darin rundum anbraten (etwa 5-7 Minuten). Mit Salz und Pfeffer würzen.

3 Minuten vor Garende des Risottos den Eckerlkäse, die Hälfte des Kerbels und Orangenfiletstücke unter das Risotto rühren. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Risotto auf Tellern anrichten, Hühnerbruststücke darauf legen und mit dem restlichen Kerbel dekoriert servieren.

**********
pro Portion ca. 470 kcal
**********

Hat dir das Rezept gefallen? Dann melde dich hier für unseren Newsletter an, und du bekommst  regelmäßig neue Rezepte und Tipps für ein leichtes Leben in deine Mailbox.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Instagram