Aus der schnellen Gewürzküche: Hühner-Pilaw

Ich probiere gerne neue Gewürze aus, besonders Gewürzmischungen haben mir es im Moment angetan. Mit wenig Aufwand bekommen auch altbekannte Gerichte eine neue Geschmacksnote. Und wenig Aufwand ist in unserer schnellen Büroküche immer gefragt!

Meine neueste „Entdeckung“ ist Raz el Hanout vom Naschmarkt. Die Beschreibung sagt, dass das Gewürz „gut für Couscous, Fleischgerichte und vieles andere aus der marokkanischen Küche“ sei. Die Mischung besteht aus Kurkuma, Koriander, Piment, Zimt, Chillies, Pfeffer, Cardamom, Ingwer, Cumin, Fenchel, Muskat, Sternanis, Orangenschalen, Bockshornkleesaat und Lorbeerblätter. Klingt doch hervorragend, oder? Ausprobiert habe ich damit ein schnelles Hühner-Pilaw, und das hat uns gut geschmeckt!

Hühner-Pilaw

  • Portionen: 2
  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

Für 2 Personen

  • 300 gr. Hühnerbrust
  • 100 gr. Reis
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Raz el Hanout-Gewürz
  • 40 gr. Datteln oder Rosinen
  • Zwiebel, Knoblauch, Ingwer
  • 2 TL Öl

Hühner-Pilaw

So wird’s gemacht

Backrohr auf 160 Grad aufheizen. Hühnerfleisch klein schneiden und in 1 TL Öl in einer Pfanne rundherum anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen. In die gleiche Pfanne einen TL Öl geben, darin Zwiebel glasig dünsten, dann Knoblauch, Ingwer, Reis und 1 TL Raz el Hanout-Gewürz dazugeben und anbraten. Mit Suppe aufgießen und einmal umrühren. Dann den Deckel drauf und ab ins Rohr. Dabei nicht umrühren! Nach ca. 20-25 Minuten sollte der Reis fertig und die gesamte Flüssigkeit aufgenommen sein. Dazu gibt’s Salat.

**********
pro Portion ca. 450 kcal
**********

Hat dir das Rezept gefallen? Dann melde dich hier für unseren Newsletter an, und bekommst du regelmäßig neue Rezepte und Tipps für ein leichtes Leben in deine Mailbox.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Instagram