Die Sache mit dem Wasser

Wenn man sich mit dem Abnehmen beschäftigt, dann kommt diese eine Regel wie das Amen im Gebet: TRINKEN, TRINKEN, TRINKEN. Mindestens 1,5 Liter sollen es täglich sein, gerne auch mehr. Und am besten natürlich Wasser. Warum eigentlich? Nun, es soll ja alles „fließen“ heißt es, Unnötiges soll ausgeschwemmt werden. Auch wenn das wissenschaftlich nicht belegt ist und es auch Stimmen gegen das viele Trinken gibt, sind meine persönliche Erfahrungen durchwegs positiv. Ich habe das Gefühl, dass mein Körper besser arbeitet, wenn die Wasserversorgung passt. Die Haut wird schöner, die Verdauung funktioniert besser, Heißhunger fällt weg. Ein Glas Wasser vor dem Essen wirkt auch Wunder! Der Magen ist voll, und ich muss nicht mehr so viel essen.

Ich muss zugeben, dass mir das Wassertrinken am Beginn meines Abnahmeweges nicht immer ganz leicht gefallen ist. Ich trinke zwar gerne Wasser, aber ob ich immer auf die empfohlenen 1,5 Liter gekommen bin, könnte ich nicht beschwören. Es funktionert sehr gut, wenn alles seinen gewohnten Gang geht, also beispielsweise unter der Woche im Büro. Da steht meine Karaffe auf dem Tisch, und ich greife regelmäßig zu. Wenn ich aber viele Termine habe, wird es schon problematischer. Auch am Wochenende muss ich mich immer richtig bemühen, meine Dosis unterzubringen. Im Laufe der Zeit haben wir einige Tipps und Tricks gesammelt, die wir euch gerne weitergeben:

Unsere Tipps und Tricks

  • Gleich nach dem Aufstehen ein großes Glas nicht zu kaltes Wasser trinken – bringt auch die Verdauung in Schwung
  • Über den Tag verteilt immer wieder trinken – nicht alles für den Abend aufheben (ist auch für die Nachtruhe zu empfehlen)
  • Nicht erst auf ein Durstgefühl warten, das kommt erst, wenn der Körper schon in Not ist
  • Immer eine kleine Plastikflasche (0,33l passt auch in einen kleine Handtasche!) dabei haben und regelmäßig wieder auffüllen
  • In Wien gibt es über 900 öffentliche Trinkbrunnen mit kostenlosem Wasser! Hier ist die Übersicht KLICK
  • Im Kaffeehaus immer ein großes Glas Wasser zum Kaffee dazubestellen
  • Am Arbeitsplatz Wasserkaraffe und Glas griffbereit auf den Tisch stellen
  • Jede Stunde Handyalarm stellen, damit man nicht vergisst zu trinken
  • Eine Sticherlliste führen – abhacken, wie viele Gläser man schon getrunken hat
  • Probiert mal eine APP aus, um euch an das Trinken zu erinnern, z.B. „Hydro Wasser trinken“
  • Trinken mit einer Gewohnheit verbinden, z.B. zu jedem Kaffee ein Glas Wasser oder nach jedem Gang zum Kopierer ein Glas trinken
  • Aus einer schöne Karaffe bzw. Glas trinkt es sich leichter!
  • Für Abwechslung in der Wasserflasche sorgen, z.B. mit kaltem Früchtetee. Ihr könnt das Wasser auch ganz einfach mit leichtem Geschmack aufpeppen: einige Himbeeren oder Erdbeeren ins Wasser geben und eine halbe Stunde später habt ihr schon köstliches Wasser. Probiert auch mal, eine Stange Zimt oder einige Scheiben frischen Ingwer. Oder Wasser mit Zitronen- und Gurkenscheiben, wie ich es am letzten Wochenende gemacht habe:

Zitronen-Gurken-Wasser

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann melde dich hier für unseren Newsletter an, und bekommst du regelmäßig neue Rezepte und Tipps für ein leichtes Leben in deine Mailbox.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Instagram