So frühstückt Österreich – und so ich

Frau und Herr Österreicher frühstücken unter der Woche durchschnittlich um 7.17 Uhr, 74% trinken Kaffee, die Hälfte ißt Brot mit Butter und Marmelade, und nur 3% treiben Sport außer Haus vor dem Frühstück. Diese und noch viel mehr spannende Frühstücksgewohnheiten hat eine neue Studie ergeben, die meinungsraum.at für Hausbrot.at gemacht hat.

Noch mehr Details zum Frühstücksverhalten in Österreich gefällig? Bitteschön: Herr und Frau Österreicher sind am Morgen wahre Sex- und Sportmuffel. Nur 6 Prozent der Österreicher und Österreicherinnen haben vor dem Frühstück Sex, 4 Prozent machen Sport zu Hause, und nur 3 Prozent betätigen sich sportlich außer Haus. Dafür ist das Thema Körperpflege und Styling am Morgen in Österreich bei Frauen wie Männern hoch im Kurs. 60 Prozent der Österreicher und Österreicherinnen geben an, dass sie sich vor dem Frühstück am häufigsten mit Duschen, Körperpflege, Anziehen und Stylen beschäftigen. Dicht gefolgt von jenen 34 Prozent, die zuerst ihr Handy checken.

Bei 60 Prozent der 18- bis 29-Jährigen gehört der erste Griff zum Handy zum Morgenritual dazu und ist in dieser Altersgruppe damit gleich wichtig wie die morgendliche Körperpflege. Weniger überraschend: Mehr als viermal so viele Frauen (17 Prozent) wie Männer (6 Prozent) in Österreich kümmern sich vor dem Frühstück um Hausarbeit. Dafür lieben es 31 Prozent der österreichischen Männer, vor dem Frühstück die Zeitung oder die Post zu holen.

Nicht unspannend, oder? Hier könnt ihr noch mehr zur Studie erfahren.

Wie sieht’s eigentlich mit euren Essensgewohnheiten in der Früh aus? Brot mit Butter und Marmelade kommt bei mir so gut wie nie auf den Tisch, ich liebe mein gesundes Frühstück in vielen Varianten.

Mein Lieblingsfrühstück in 1000 Varianten

Mein Lieblingsfrühstück besteht in der Regel aus vier Zutaten: Getreide, Milch- oder Sojaprodukt, Obst und Topping.

Das Getreide kann zu ziemlich alles sein: von A wie Amaranth bis Q wie Quinoa, Haferflocken genauso wie Hirse. In der kalten Jahreszeit mag ich Grießkoch besonders gerne, und jederzeit und immer kann ich Bulgur essen. Das Getreide wird mit Wasser gekocht, dazu kommen gleich einige Gewürze wie Zimt, Nelken, Vanille oder Ingwer. Ein praktischer Helfer beim Getreidekochen ist mein simpler kleiner Reiskocher, den ich vor einigen Jahren ganz billig gekauft habe. Ich bereite jedes Getreide, das mit Wasser gekocht wird, in meinem kleinen Helferlein zu. Besonders praktisch ist, dass ich mich um nichts kümmern muss, ich kann duschen gehen und nichts kann anbrennen! Mit Milch funktioniert der Reiskocher nicht, Grießkoch oder Milchreis mache ich ganz normal im Topf, daher gibt’s das meistens am Wochenende, wenn ich mehr Zeit habe.

Als zweite Zutat gibt’s bei mir ein Milchprodukt oder ähnliches. Gerne mag ich Joghurt, von der Kuh oder vom Schaf oder aus Soja. Oder ich mache meinen geliebten Grießkoch mit Milch, Reismilch oder Mandelmilch. Auch Topfen oder Cottage Cheese habe ich gerne.

Dann kommt eine Portion Obst, je nach Saison und Lust und Laune. Im Sommer gibt es oft Obst aus dem eigenen Garten, im Winter gerne auch Apfelmus oder Apfelkompott.

Zum Schluss kommt noch ein kleines Topping, für’s Auge und für den Genuß: gerne geröstete Mandelblättchen, Leinsamen oder schwarzer Sesam.

Gesundes Frühstück in 1000 Varianten

  • Portionen: 2
  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

Das braucht ihr für 2 Portionen

  • 60 gr. Getreide
  • Gewürze wie Zimt, Kardamom, Vanille,…
  • 200-300 gr. Obst
  • Samen oder Kerne

So geht’s

  1. Das Getreide nach Anleitung kochen. Wenn es in der Früh schnell gehen muss, dann koche ich entweder das Getreide am Vorabend schon. Oder ich greife auf Haferflocken zurück, die ich mit etwas kochendem Wasser übergieße und etwas stehen lasse, damit alles schön weich und bekömmlich wird.
  2. Ein Milch- oder Milchersatzprodukt nach Wahl zugeben.
  3. Das Obst klein schneiden und je nach Lust und Laune frisch oder gekocht zum Getreide geben.
  4. Zum Schluss noch etwas Leinsamen oder schwarzen Sesam oder geröstete Nüsse darüberstreuen.

Ihr könnt total kreativ werden! Als kleine Anregung zum Experimentieren gibt’s hier ist eine kleine Auswahl meiner Frühstücks-Bowls der letzten Zeit:

**********
pro Portion ca. 280 kcal
**********

Und, was frühstückt ihr so?

Hat dir das Rezept gefallen? Dann melde dich hier für unseren Newsletter an, und bekommst du regelmäßig neue Rezepte und Tipps für ein leichtes Leben in deine Mailbox.

Kommentare

4 Kommentare
  1. Avatar
    gepostet von
    Tanjas Bunte Welt
    Okt 27, 2016 Reply

    Sehr interessante Informationen zum Frühstück. Ich frühstücken Hmmm also Montag bis Freitag Kaffee und Zeitung. Im Büro um 8 Uhr, gibt es dann noch einen Kaffee und eine Salzstange pur. Am Wochenende frühstücke ich eigentlich gar nicht.
    Liebe Grüße

    • gepostet von
      sylvia@einfachleicht.at
      Okt 27, 2016 Reply

      Ich finde das auch sehr interessant, was andere so frühstücken. Und die Zeitung ist bei mir auch immer dabei 🙂
      liebe Grüße Sylvia

  2. Avatar
    gepostet von
    Anja
    Dez 4, 2016 Reply

    Liebe Sylvia!
    So wie bei dir kommt bei mir eigentlich auch nie das typische Marmeladenbrot auf den Tisch, weil das wär mir auch auf die Dauer einfach zu langweilig 😉 Bei mir gibts meistens Haferflocken obwohl ich jetzt bei deinen tollen Bildern auch mal an eine Variation denken sollte!

    • gepostet von
      sylvia@einfachleicht.at
      Dez 5, 2016 Reply

      Liebe Anja, ich liebe die Abwechslung und probiere gerne Neues aus. Kann ich nur empfehlen 😉
      liebe Grüße & schönen Tag
      Sylvia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Instagram