Ruckzuck Spargel-Flammkuchen

Wenn Spargelsaison ist, dann kommt bei mir so oft wie möglich Spargel auf den Tisch. Punkt. Da müssen alle durch, meine Familie genauso wie meine Büro-Kochpartnerin Elke. Damit keine Spargel-Langeweile aufkommt – also bei den anderen, bei mir nicht! – probiere ich jedes Jahr viele neue Rezepte aus.

Ganz schnell und einfach geht dieser Frühlingsflammkuchen. Wer ganz motiviert ist, macht den Teig für den Flammkuchen selbst. Ich muss aber zugeben, dass mir derzeit viel zu heiß ist, um lange in der Küche zu stehen. Bei den hochsommerlichen Temperaturen muss alles ruck-zuck gehen. Das Tolle an Flammkuchen ist natürlich auch, dass du quasi alles drauflegen kannst, was dein Kühlschrank so hergibt. Aber halt, heute gibt’s Spargel!

Habt ihr übrigens unsere Spargel-Pinwand auf Pinterest schon entdeckt? Und hier gibt es eine Übersicht unserer eigenen Spargelrezepte.

Spargel-Flammkuchen

  • Portionen: 2
  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

Das brauchst du für 2 Portionen

  • 1 Packung Fertigteig Flammkuchen
  • 4 EL Ziegenfrischkäse
  • 1 kleiner Zucchino
  • 2 Bund Frühlingszwiebel
  • einige Stangen grüner Spargel
  • 6 Cocktailtomaten
  • 2 Handvoll Ruccola
  • 1 EL Olivenöl zum Betreufeln

Flammkuchen mit Spargel

So wird’s gemacht

Das Backrohr auf 200 Grad aufheizen, den Flammkuchenteig aus der Packung nehmen und auf das Backblech legen. Zucchino in Blätter, Frühlingszwiebel in Ringe und Spargel in Streifen schneiden, Tomaten halbieren.

Den Teig mit dem Ziegenfrischkäse bestreichen und mit dem geschnittenen Gemüse belegen. Etwa 15 Minuten im Ofen backen.

Mit dem grob zerissenen Ruccola bestreuen und mit Olivenöl betreufeln. Fertig!

Hat dir das Rezept gefallen? Dann melde dich hier für unseren Newsletter an, und du bekommst regelmäßig neue Rezepte und Tipps für ein leichtes Leben in deine Mailbox.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Instagram