Nudelsalat griechisch: mit Kritharaki, Sprossen und Kichererbsen

Kritha.. was? Ich habe auch erst googeln müssen, um zu wissen wie die genau bezeichnet werden. Die süßen kleinen reisförmigen Nudeln, die wir alle aus der mediterranen Küche kennen. Also, Kritharaki!

Aus diesen kleinen Nudeln habe ich einen sommerlichen Salat gemacht, der schön satt macht und herrlich schmeckt.

Als kleinen Herbst-Vorboten habe ich Sprossen unter den Salat gemischt. Dieses Jahr habe ich nämlich jetzt schon jetzt im Sommer angefangen, eigene Sprossen zu ziehen. Normalerweise mache ich das erst, wenn die trüben Herbsttage ins Land ziehen, denn dann freue ich mich über das schnelle und gesunde Grün von der Fensterbank ganz besonders. Aber warum nicht auch im Sommer? Die Sprossen machen sich ja auch im Sommersalat perfekt, oder?

Wenn ihr Lust auf weitere Sommersalat habt, die schön satt machen, dann schaut doch hier: Linsen-Hirse-Salat, Glasnudelsalat mit Papaya, Bulgursalat mit Wassermelone oder Taboulé mit Kichererbsen.

Salat mit Kritharaki, Kichererbsen und Sprossen

  • Portionen: 2
  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

Das braucht es für zwei Portionen

  • 100 gr.Kritharaki (griechische Reisnudeln)
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Zucchino
  • 4 Radieschen
  • 2 Stangen Sellerie
  • Eine Handvoll Sprossen
  • Für das Dressing: Öl, Essig, Senf, Honig, Salz, Pfeffer
Salat mit Kritharaki, Sprossen und Kichererbsen
Salat mit Kritharaki, Sprossen und Kichererbsen

So wird’s gemacht

Die Reisnudeln in kochendem Wasser bißfest garen.

In der Zwischenzeit den Zucchino, die Radieschen und die Selleriestangen in Scheiben schneiden. Die Zucchino-Scheiben flach auf einen großen Teller legen und für 2-3 Minuten in die Mikrowelle schieben. Dadurch bleiben sie knackig, sind aber nicht mehr ganz roh.

Die Nudeln abseihen und mit dem Gemüse und den Kichererbsen vermischen.

Aus Öl, Essig, Senf, Honig, Salz und Pfeffer ein Dressing mischen und über den Salat gießen. Zum Schluss die Sprossen vorsichtig unterheben.

**********
pro Portion ca. 420 kcal
**********

Hat dir das Rezept gefallen? Dann melde dich hier für unseren Newsletter an, und bekommst du regelmäßig neue Rezepte und Tipps für ein leichtes Leben in deine Mailbox.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Instagram