Paprika gefüllt mit Bulgur. Dazu eine Gurken-Joghurt-Sauce

Es hat schon Tradition: Zu Mittag wird bei uns täglich frisch gekocht. Heute gab es Paprika gefüllt mit Bulgur und Champignons aus dem Rohr und dazu eine Gurken-Joghurt-Sauce.

Heute früh hab ich aber wieder über den Trend „Meal Prepping“  gelesen und ich muss sagen, ich kann dem durchaus was abgewinnen, wenn auch nur teilweise. Richtige Meal Prepper kochen meist Sonntags stundenlang alle Gerichte, die sie dann die ganze Woche über essen werden. Samstags wird da intensiv geplant und eingekauft.

Planen ist an und für sich eine gute Sache, denn es garantiert meist einen ausgewogenen Speiseplan und dann ist auch alles im Kühlschrank und im Kastl, was man braucht.

Super ist es auch, wenn man des Abends halbverhungert heimkommt und dann schnell was Vernüftiges auf den Tisch zaubern kann. Also 2 oder 3 Fertigportionen im Tiefkühler zu haben ist nicht schlecht, das sollte man sich überlegen. Für mehr Gerichte gäbe es in meinem Kühlschrank nicht genug Platz. Und wer hat schon Mengen von geeignetem Geschirr?

Weitere Vorteile sollen sein, man steht nur einmal die Woche ein paar Stunden am Herd und spart dadurch Zeit an den anderen Tagen. Und man muss nur einmal abwaschen!

Mini-Ansätze zum Meal Prepper habe ich schon: Ich mache immer wieder gerne aus einer Portion Faschiertes zwei Gerichte, da gibt es sofort Haschee für Nudeln und faschierte Bällchen landen parallel im Rohr für eine nächste Mahlzeit. Ich koche auch immer gleich mehr Kartoffeln als ich gerade brauche – die verwende ich dann am nächsten Tag für einen Kartoffeltopf oder gebe sie in den Salat.

Jetzt aber zu den herrlichen Paprika von heute Mittag!

Paprika gefüllt mit Bulgur

  • Portionen: 2
  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

Das braucht’s für 2

  • 60 gr Bulgur
  • Kräutersuppe
  • 3 Paprika
  • 400 gr. Champignons
  • 1 Zwiebel
  • Petersilie
  • 1/2 Gurke
  • 1 Joghurt
  • Knoblauch
  • Salz

 

So geht’s

Den Bulgur in Kräutersuppe ca. 10 Minuten kochen. Die feinblättrig geschnittenen Champignons mit der kleingewürfelten Zwiebel anrösten. Mit Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Paprika waschen und aushöhlen. Den Bulgur mit den Champignons mischen und in die ausgehöhlten Paprika füllen. Die Paprika in eine Auflaufform heben, die Deckel wieder draufsetzen und mit Suppe aufgießen. Bei 200 Grad ins Rohr schieben und 30 Minuten bruzeln lassen.

Die Gurke hobeln und mit dem kleingeschnittenen Knoblauch und dem Joghurt vermischen. Mit Salz abschmecken.

Alles gemeinsam servieren. Mahlzeit!

**********
pro Portion ca. 340 kcal
**********

Hat dir das Rezept gefallen? Dann melde dich hier für unseren Newsletter an, und bekommst du regelmäßig neue Rezepte und Tipps für ein leichtes Leben in deine Mailbox.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Instagram