Soulfood für kalte Tage: Kürbispasta mit Salbei

Habt ihr schon genug von Kürbis? Also ich nicht! Ich könnte immer noch jeden Tag Kürbissuppe essen, und auch so ein Flammkuchen mit Kürbis und Lachs könnte mich jederzeit erfreuen. Unter den Kürbissen ist der Hokkaido mein Liebling: man muss ihn nicht schälen, er kommt in der handlichen Größe daher, ist lange haltbar und er schmeckt echt gut.

Kürbis hat für mich immer was von Soulfood. Er schmeckt einfach so kuschelig und ist ein richtiger Bauchschmeichler, findet ihr nicht? Und da Nudeln fast die gleiche Wirkung auf mich haben, ist die Kombination aus beiden natürlich ein Hit! Heute gibt es also Kürbispasta mit Salbei, der kommt noch frisch aus meinem Garten.

Hier gibt’s noch einige Kürbis-Rezepte: Kürbis-Lauch-Pfanne, Kürbis-One-Pot mit Linsen und Rosmarin und das Leichte Kürbiskern-Pesto.

Kürbis-Pasta mit Salbei

  • Portionen: 2
  • Schwierigkeit: easy
  • Drucken

Das braucht ihr für zwei EsserInnen

  • 140 gr. Fusili oder andere kurze Nudeln
  • 200 gr. Hokkaido-Kürbis
  • 1 TL Öl
  • einige frische Salbeiblätter
  • 12 Cocktailtomaten
  • 10 gr. Pinienkerne
  • 1 EL Hummus
  • Salz, Pfeffer

Kürbispasta mit Salbei

So wird’s gemacht

Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest kochen.

In der Zwischenzeit den Kürbis halbieren, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einer beschichteten Pfanne das Öl erhitzen, den Kürbis und den Salbei hineingeben und ca. 10 Minuten dünsten. Wenn er sich anlegt, dann einfach etwas Wasser zugießen (wer will kann natürlich auch einen Schluck Wein nehmen).

Die Cocktailtomaten halbieren und gemeinsam mit den Pinienkernen in die Pfanne geben. Noch etwas garen, aber nicht zu lange – die Tomaten sollten sich nicht zerkochen. Einen Eßlöffel Hummus unterrühen, die inzwischen fertig gekochten Nudeln dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und genießen!

**********
pro Portion ca. 420 kcal
**********

Hat dir das Rezept gefallen? Dann melde dich hier für unseren Newsletter an, und du bekommst regelmäßig neue Rezepte und Tipps für ein leichtes Leben in deine Mailbox.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Instagram